Sonntag, 24. März 2013

Rezension: Die Bestimmung 2 - Tödliche Wahrheit!

Hallo ihr Lieben!
Heute folgt meine Rezension zu 'Die Bestimmung 2 - Tödliche Wahrheit' von Veronica Roth! Viel Spaß beim Lesen meiner heutigen Rezension.


Fakten:

  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: cbt (10. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570161560
  • ISBN-13: 978-3570161562
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Insurgent
  • Preis: 17,99
Inhalt:

In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will…
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...

Meine eigene Meinung:

Nach meiner gestrigen Rezension zu Band 1 , war meine Erwartung an den zweiten Band sehr groß, jedoch wurde diese nicht voll und ganz erfüllt und ich habe ein paar kleine Kritikpunkte. Trotzdem finde ich auch den zweiten Band großartig und finde, dass er unbedingt von jedem gelesen werden sollte.

Der Schreibstil war wie in Band 1 großartig. Das Lesen hat Spaß gemacht, die Sätze waren präzise und verständlich formuliert und ich las eine Seite nach der anderen - ich habe das Buch förmlich verschlungen.
Spannungstechnisch finde ich, hätte etwas mehr passieren können. Teilweise fand ich einfach, dass sich die Story sehr gezogen hat und dass der Leser nur selten einen 'Adrenalinkick' verspürt. Gerade wenn ich mich an einige Kampfszenen aus dem ersten Band erinnere , schießt das Adrenalin wieder in meine Adern. Solche 'Gänsehautmomente' vermisse ich bei dem zweiten Band sehr.
Jedoch möchte ich nicht sagen, dass das Buch mich komplett gelangweilt hat, denn an einigen Stellen, als die Unbestimmten beispielsweise immer mehr in Bedrängnis geraten durch die Ken, passieren schon einige sehr spannende Dinge, in denen sich unsere 'Heldin' Tris wieder einmal beweisen muss. Da konnte ich mich schon sehr in die Rolle eines Unbestimmten hineinversetzen und diese Szenen haben mir schon sehr gefallen. Auch hinterher als Tris in der Zentrale der Ken ist, wird der Spannungsbogen doch noch einmal kräftig angezogen (natürlich erspare ich euch an dieser Stelle das wieso-weshalb-warum,damit ich nicht zu viel von der Story verrate...)
Natürlich hat die Autorin auch noch einige spannende Wendungen im Petto und so wird der ein oder andere Leser sehr von Tris Bruder Caleb überrascht sein und auch von Tris' Rivalen Peter kann man sich noch auf eine Überraschung gefasst machen, mit der keiner so richtig gerechnet hat.
Außerdem wird einem die Vergangenheit von Four (Tobias) etwas näher gebracht, wo es letzendlich auch zu einer interessanten Wendug in seinem Familienkreise kommt, die man so definitiv nicht erwartet hätte.
In der letzten Rezension habe ich ja förmlich geschwärmt von Beatrice (Tris), aber ich muss sagen, dass sie mir in diesem Roman zum Teil ziemlich auf die Nerven geht. Ständig stürzt sie sich von einer gefährlichen Aktion in die nächste, verhält sich dabei total leichtsinnig - Wo ist die Denkerin Tris geblieben?
Das einzige womit sie mich erreichen konnte, waren ihre Schuldgefühle , weil sie ihren Kumpel Will, der auch fester Freund von ihrer Freundin Christina war, erschießen musste, weil dieser sie durch eine Simulation im ersten Band angegriffen hatte. Sie möchte sich einfach keinem anvertrauen, was in ihrer Situtaton ja auch völlig verständlich ist. Dadurch kommt es aber auch zu einigen Problemen mit Four, was sich quer durch den Roman zieht und zum Teil auch etwas an meinen Nerven zerrte.
Ebenfalls beschäftigen Tris immer wieder ihre Eltern, die im ersten Band gestorben sind. Dies konnte ich völlig nachvollziehen und hat mich als Leser natürlich auch in gewisser Weise bewegt, auch wenn ich mir selbst nicht vorstellen kann, wie es ist ohne seine Eltern zu leben.
Auch wenn ich manche Handlungen von Tris diesmal ziemlich leichtsinnig fand, finde ich , dass man sich in anderen Situationen auch gut in sie hineinversetzen kann. Wie schon im ersten Teil, hat der Leser definitiv eine enge Verbindung zu ihr, was ich ziemlich toll finde. Nicht in jedem Roman ist es so, dass zwischen Hauptfigur und Leser eine solche Bindung möglich ist.
Ganz besonders toll fand ich in diesem Band auch, dass endlich mal andere Schauplätze zum Vorschein kommen. Denn die Handlung spielt diesmal nicht nur im Revier der Ferox und Altruan, sondern auch in denen der Ken, Candor und Amite, was natürlich auch für eine gewisse Abwechslung sorgt und den Leser einfach tiefer in die verschiedenen Fraktionen einführt. Außerdem erhält der Leser erstmals auch direkten Einblick in die Welt der Fraktionslosen, die in diesem Band eine weitaus größere Rolle spielen als im Vorgänger. In diesem Punkt kann man sich also auf was gefasst machen.
Besonders der Cliffhanger am Ende sorgt beim Leser für Rätselraten - Wer ist Edith Prior? Sie trägt denselben Nachnamen wie unsere Hauptperson- aber ist sie wirklich mit ihr verwandt? Und in welchem Grad stehen die beiden zueinander? Definitiv ein schlauer Schachzug der Autorin , um die Leserschaft auch für Band 3 an sich zu binden. Ich bin definitiv auf Band 3 gespannt und möchte auf jeden Fall herausfinden, wer Edith Prior ist.

Fazit:

An Band 1 kommt 'Die Bestimmung 2- Tödliche Wahrheit' spannungstechnisch zwar nicht heran , aber dennoch werden dem Leser einige schöne Wendungen präsentiert. Neue Schauplätze führen tiefer in die Geschichten der einzelnen Fraktionen hinein und endlich erhält der Leser auch einen Blick in die Welt der Fraktionslosen, die in diesem Band eine deutlich größere Rolle spielen. Schließlich gerät unsere Protagonistin immer tiefer in die Machenschaften der Ken und die Bedrohung für die Unbestimmten wächst. Wieso, weshalb, warum? Dem Ganzen solltet ihr selbst auf die Spur gehen! KAUFEN!

Sterne: 3.5 / 5

Copyright Klappentext + Cover: cbt verlag

Kommentare:

  1. Klingt ja interessant, habs selbst auch schon im Bücherregal stehen. :)
    Tolle Rezension, und ich finde es super, dass du die wichtigsten Punkte fett gedruckt herausstechen lässt. Dadurch wirds gleich mal übersichtlicher ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo (:
      Freut mich sehr, dass dir meine Rezension gefällt..
      Finde ich gut, dass du das mit den 'fettgedruckten' Punkten posititv empfindest. hab ich eben extra gemacht, um es übersichtlich zu gestalten und dem Text eine gewisse Gliederung zu geben. (:
      Würde mcih echt freuen, wenn du meinen Blog zukünftig immer verfolgen würdest und eventuell Follower werden würdest...

      Lg Peter (:

      Löschen