Montag, 8. August 2016

Rezension: Totenspieler von Paul Finch (+ Verlosung)

Hallo ihr Lieben!

Sicherlich wissen Einige von Euch, dass ich ein absoluter Fan der Mark-Heckenburg-Reihe von Paul Finch bin. Deshalb darf eine Rezension zu "Totenspieler", dem 5. Teil der Reihe, natürlich nicht fehlen. Heute gibt es allerdings auch noch ein kleines Extra für Euch, denn ihr habt die Gelegenheit, den Thriller zu gewinnen. Piper hat mir 2 Exemplare zur Verfügung gestellt, die ich nun an meine Community verlosen darf. Nähere Infos gibt es weiter unten. Die Rezension spiegelt (wie immer) im kompletten Umfang meine persönliche Meinung wider.
 
Cover: Piper
 
Details:
 
  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. August 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349230916X
  • ISBN-13: 978-3492309165
  • Preis: 9,99






  • Inhalt:

    Eine Serie tödlicher Unfälle im Süden Englands macht Detective Mark Heckenburg misstrauisch: Kann es sich bei einer Reihe derart skurriler Unglücke noch um einen tragischen Zufall handeln? Oder hat Heck es tatsächlich mit einem Mörder zu tun, der Schicksal spielt? Sein Verdacht, die vermeintlichen Unfälle seien makabere Inszenierungen, bekräftigt sich mehr und mehr. Doch mit jedem Schritt, mit dem er sich dem Killer nähert, droht er selbst sein Opfer zu werden …
    Copyright Klappentext & Cover: Piper Verlag


    Meine eigene Meinung:

    Die Buchgestaltung finde ich (wie bei den anderen Teilen auch) sehr gelungen. Der tiefblaue Buchschnitt erweist sich als absoluter Hingucker. Das Cover macht durchaus neugierig: Eine Hand hält verschiedene Strippen - alles erinnert an einen Marionetten-Spieler. Dies harmoniert auch sehr gut mit dem Titel "Totenspieler", nur dass im Roman gleich 2 Personen die Spielenden sind.
     
    Der flüssige Schreibstil von Paul Finch konnte mich auch dieses Mal erneut überzeugen. Durch seine detailreichen Beschreibungen gelingt es ihm, eine ganz gewisse Stimmung zu kreieren und dem Leser Bilder auf die Netzhaut zu brennen. Als Leser fühlt man sich fast schon so, als wäre man selber Teil von Hecks Ermittlungen und würde auf kriminelle Viertel und Banden stoßen oder wichtige Entdeckungen machen.
     
    Die Geschichte fand ich auch dieses Mal gelungen, da der neue Fall wieder einmal sehr verzwickt ist und sich Heck häufig wieder eher auf sein Bauchgefühl verlassen muss. Die "Unfälle" (Morde), die sich hier ereignen sind wirklich skurril: 2 Kleinkriminelle werden von Giftspinnen gebissen, ein Mann fällt auf eine Luftpresse und pumpt sich selber auf und ein anderer wurde fast von einem Modell-Flugzeug getötet und wird nur wenige Tage später in einen tödlichen Auto-"Unfall" verwickelt. Heck erkennt hier ein Muster und glaubt, dass ein Täter seine Morde als Unfälle tarnt. Unterstützung bei der Lösung des Falls bekommt er von Gail Honeyford, die auf Heck absolut keine Lust hat und ihm von Anfang an sehr ablehnend gegenübertritt. Zwischenzeitlich droht sogar eine Art Konkurrenzkampf zwischen den beiden auszubrechen. In gewisser Weise sind sich beide sogar sehr ähnlich, denn beide sind zielstrebig, selbstbewusst, risikobereit und eigensinnig. Zunächst will sie nicht so recht an Hecks Theorie glauben, um nicht mit ihm zusammenarbeiten zu müssen, glaubt dann aber doch an einen Zusammenhang. Daraufhin reißt sie sich zusammen und die beiden nehmen gemeinsam die Ermittlungen auf, in denen sie mit anderen skurrilen "Unfällen" und einer ziemlich kriminelle Bande in Berührung kommen. Natürlich greift Heck dabei wieder auf seine typischen unkonventionellen, mutigen Methoden zurück und begibt sich wieder einmal selbst in Gefahr. Nebenbei muss sich Gail auch noch mit ihrem besessenen Ex-Freund rumplagen und erhält von Heck dabei ungewollt Unterstützung. Heck und sie werden sogar miteinander intim. Ich persönlich finde, dass diese Komponente gar nicht mal notwendig gewesen wäre, ich eine solche Entwicklung aber von Anfang an erwartet hatte.
    Paul Finch gelingt es, eine konsequent spannende Geschichte zu erzählen, die dieses Mal nicht ganz so actionreich ist. Mich persönlich hat dies aber gar nicht gestört, da mir die Verfolgungsjagden in den Vorgängerteilen manchmal etwas zu lang waren. Bis zum Ende hatte ich absolut keine Ahnung, wie der Fall ausgehen könnte und wer hinter den absichtlich skurril konstruierten "Unfällen"/Morden steckt. Zwischenzeitlich erhält der Leser einen Einblick in die Vorgehensweise der Täter und wie sie ihre nächsten Opfer umbringen. Dabei ist Nervenkitzel garantiert. Die letzten 100 Seiten versprechen noch einmal absolute Höchstspannung, denn Heck gerät in die Fänge der beiden kranken (!) Täter und seine letzte Chance ist Gail Honeyford.
     

    Fazit:

    "Totenspieler" hält eine riesen Portion Spannung parat und wegen des flüssigen, detailreichen Schreibstils lässt sich der Thriller sehr schnell lesen. Die "Unfälle" (Morde) die hier beschrieben werden, sind sehr skurril und nervenaufreibend. Der Leser verfolgt teilweise das Vorgehen der Täter und erhält so einen Einblick in deren kranke Psyche, bleibt aber bis zum Ende ratlos, wer dahinter steckt. Mark "Heck" Heckenburg greift wieder einmal auf seine unkonventionellen, mutigen Methoden zurück und bringt sich selbst des Öfteren in Gefahr und gerät sogar in die Fänge der Täter. Mit Gail Honeyford hat er eine sehr interessante Persönlichkeit an seiner Seite, die man zukünftig hoffentlich noch öfter in seiner Nähe sehen wird. Für Fans der Reihe ist "Totenspieler" definitiv ein absolutes Muss, auch wenn es dieses Mal etwas weniger actionreich zugeht.
     
     
    4.5 / 5 Sterne
     
    Vielen Dank an Piper für die Bereitstellung eines kostenlosen Leseexemplars und die Möglichkeit einer Verlosung.
     
     

    Zur Verlosung:

    2 von Euch haben die Möglichkeit den neuen Thriller "Totenspieler" von Paul Finch zu gewinnen. Folgende Bedingungen müsst ihr erfüllen, um in den Lostopf zu wandern:
     
    1. Ihr seid Leser (Abonnent) meines Blogs
     
    2. Ihr schreibt einen Kommentar, in dem ihr erklärt, warum ihr den Thriller unbedingt lesen wollt oder  was ihr an der Mark-Heckenburg-Reihe mögt. (Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme nicht vergessen!)
     
    Die Verlosung geht bis zum 31.08. , es wird unter allen Teilnehmern ausgelost und die Gewinner werden anschließend von mir benachrichtigt und hier bekanntgegeben. Eure Gewinne erhaltet ihr dann per Post.
     

    Kommentare:

    1. Ich würde das Buch gern lesen, weil diese Reihe bisher völlig an mir vorbeigegangen ist. Dabei dachte ich, ich kenne mich im Thriller-Genre super aus :)
      Danke für die Rezi!
      Viele Grüße Jasmin

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Jasmin,

        Die Mark-Heckenburg-Reihe ist wirklich super :)
        Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen für die Verlosung. Du würdest den 5.Band auf jeden Fall auch unabhängig von den anderen Teilen lesen können...

        Ganz viele liebe Grüße zurück!
        - Peter

        Löschen
    2. Mich reizt Mr. Finch schon die ganze Zeit! Da wäre das jetzt hier natürlich eine perfekte Gelegenheit, mich so richtig von der Begeisterung anstecken zu lassen. Ich würde mir die anderen Teile auch besorgen ;)

      Danke auf alle Fälle für die tolle Rezi und die Verlosung!

      Ich habe Deinen Blog jetzt auch per Mail abonniert und freu mich auf alle Fälle, wieder einen tollen Blog entdeckt zu haben :)

      Liebe Grüße
      Bine
      (Nilis_Buecherregal@web.de )

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Guten Morgen Bine,

        Paul Finch schreibt echt unfassbar gut, da wärst Du definitiv nicht enttäuscht. Bis jetzt gab es keinen Thriller von ihm, der mir nicht gefallen hat.

        Es freut mich, dass Dir meine Rezension und die kleine Verlosung gefällt & hoffe, dass ich so etwas zukünftig auch noch öfter für Euch machen kann. Aber erst einmal: Herzlich Willkommen auf meinem Blog & viel Spaß beim Lesen meiner Rezensionen!

        Viele Liebe Grüße!
        - Peter

        Löschen
    3. auch wenn ich die reihe noch nicht kenne,bin ich jetzt follower..Rezensionen sind für mich immer wichtig ....vielen dank für den tollen blog ..lg daggi kröner

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Daggi!

        Herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich freue mich, dass Du nun an Bord bist und ich Dich zukünftig immer mit neuen Leseinspirationen versorgen kann.
        Den 5. Teil kann man definitiv auch unabhängig von den anderen Teilen lesen (auch wenn es natürlich ein paar Anspielungen auf vorherige Fälle gibt)... Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen für die Verlosung.

        Ganz liebe Grüße auch an Dich!
        - Peter

        Löschen
    4. Hallihallo!

      Ich geselle mich mal in die illustre Reihe deiner Follower und versuche direkt für das Gewinnspiel mein Glück. Die Reihe scheint bisher komplett an mir vorbeigegangen zu sein, klingt aber auf jeden Fall lesenswert :)

      Liebe Grüße,
      Lisa von Prettytigers Bücherregal

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Lisa,

        vielen lieben Dank für's Mitmachen und herzlich willkommen auf meinem Blog. Die Reihe ist absolut lesenswert und ich wünsche dir viel Glück für die Verlosung. Ich hoffe, dass Du auch zukünftig nun regelmäßig vorbeischaust und ich Dir tolle Leseinspirationen geben kann.

        Beste Grüße
        - Peter

        Löschen
    5. Hi Peter, wieder einmal eine gelungene Rezension zu einem Buch, das super spannend klingt! Ich würde mich zum einen sehr freuen, das Buch zu gewinnen, weil ich noch nie ein Buch dieses Autors gelesen habe, zum anderen aber auch, weil mich die Geschichte fasziniert und ich gerne einmal mit dem Genre Thriller in Kontakt kommen möchte. Die von dir beschriebenen "Unfälle" klingen super spannend und ich würde mich freuen, zunächst einmal mit einem nach deinen Worten "weniger actionreichen" Buch zu starten. Danke für die gelungene Reiz! Alles Liebe, Laura

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallöchen Laura,

        vielen vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar! Paul Finch ist ein sehr empfehlenswerter Autor und seine Thriller sind wirklich großartig.
        Ich drücke Dir für die Verlosung die Däumchen und hoffe, Dir das Genre näher bringen zu können.


        Ganz liebe Grüße an Dich!! =)
        - Peter

        Löschen
    6. Hallo Peter! =)

      Och, Mensch! Ich habe den 5. Teil nun schon gelesen und drücke deshalb den anderen ganz doll die Däumchen bei der Verlosung!
      Auch ich fand die Geschichte wieder einmal richtig spannend, auch wenn es für mich ruhig doch etwas mehr Action hätte sein können... Ich bin schon gespannt, was uns so als nächstes von Paul Finch erwartet...

      lg

      Manu

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Manu,

        Schade, dass Du jetzt nicht mehr von meiner Verlosung profitieren kannst. Aber es wird zukünftig sicherlich noch öfter die Gelegenheit geben.
        Es freut mich, dass dir "Totenspieler" ebenfalls gefallen hat… Paul Finch ist einfach ein super Autor!

        Liebe Grüße!
        - Peter

        Löschen
    7. Hallo Peter,
      vielen Dank für die gelungene Rezension. Der Thriller klingt wirklich super spannend... Und da ich gerne mal meinen literarischen Horizont erweitern würde, wäre es super cool, das Exemplar zu gewinnen. Andere Buchgenres als Dystopien oder Fantasy geraten mir ja doch recht selten in die Finger, deshalb fände ich es spannend herauszufinden, ob auch ein Trhiller mich so fasziniert!
      Liebe Grüße,
      Lea

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Lea,

        ich finde es super toll, dass Du offen bist für ein neues Genre und ich drücke Dir die Däumchen für die Verlosung.
        Paul Finch ist wirklich ein super toller Autor und Du würdest nichts bereuen.

        Ganz liebe Grüße an Dich zurück!
        - Peter

        Löschen
    8. Hallöchen Peter,

      ich bin soeben über deinen Blog gestolpert und direkt mal GFC-Followerin geworden :)

      Deine Rezension ist wirklich toll geworden ♥ Spannende Thriller lese ich gern mal zwischendurch.

      Liebe Grüße
      Charleen

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Charleen,

        Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Es freut mich, Dich hier begrüßen zu dürfen und ich hoffe, Dir zukünftig tolle Leseinspirationen zu liefern.

        Ich drücke Dir für die Verlosung natürlich auch die Daumen und hoffe, dass Du auch diesen spannenden Thriller bald in den Händen halten kannst.

        Liebe Grüße
        Peter

        Löschen
    9. ***Trommelwirbel***

      Ich habe über Random.org die Gewinner per Zufall bestimmt!

      Gewonnen haben:

      niliversum

      und

      Prettytigers Bücherregal


      Herzlichen Glückwunsch! Ich werde gleich Kontakt mit Euch aufnehmen, damit ich Euch Euren Gewinn schnellstmöglich zusenden kann.
      An alle anderen: Vielen Dank für's Mitmachen.Nicht traurig sein, denn es wird zukünftig sicherlich noch öfter Verlosungen geben.


      Beste Grüße
      - Peter

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen vielen Dank auch hier noch mal!!! Mail ist da und beantwortet! Glückwunsch auch an Prettytigers Bücherregal!!!

        Lieben Gruß
        Bine

        Löschen
      2. Hallo Bine,

        sehr gerne! :)
        Hab Deine Adresse erhalten... Das Buch wird dich also zeitnah erreichen...

        Ganz liebe Grüße zurück!
        - Peter

        Löschen