Samstag, 23. März 2013

Rezension : Die Bestimmung!

Hallo ihr Lieben!
Wie habt ihr denn so euren Samstag verbracht?
Ich war mit der spannenden Dystopie 'Die Bestimmung' von Veronica Roth beschäftigt und habe diese den ganzen Tag lang verschlungen.
An dieser Stelle möchte ich mich bei dem CBT VERLAG herzlich bedanken, da mir ein Rezensionsexemplar des ersten und zweiten Bandes zur Verfügung gestellt wurde.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen meiner Rezension zu 'Die Bestimmung' (Divergent).



Fakten: 


  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: cbt (19. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570161315
  • ISBN-13: 978-3570161319
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Divergent
  • Preis: 17,99
Inhalt:

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…

Meine eigene Meinung: 

Ich muss sagen, dass ich wirklich richtig Lust hatte dieses Buch zu lesen, da ich auf vielen anderen Blogs schon die ein oder andere Rezensionen gelesen hatte und mich auch im Kreise anderer Buchblogger umgehört hatte, wie sie denn das Buch fanden. Dementsprechend hoch waren selbstverständlich auch meine Erwartungen an das Buch - und ich wurde nicht enttäuscht.

Den Schreibstil fand ich einfach super klasse, da sich das Buch einfach locker runterlesen ließ. Die Handlung war sehr präzise geschildert und der Sprachstil passte sich meiner Meinung nach der empfohlenen Leserschaft an.
Besonders die Ausgestaltung von Beatrice (Tris) , der Hauptfigur des Romans, konnte mich überzeugen. Schon am Anfang , als ihr Zweifel kommen, ob sie zu ihrer jetzigen Fraktion, den Altruan, passt, stellt sich dem Leser dieselbe Frage. Beatrice eine der Selbstlosen? Das passte meiner Meinung nach einfach nicht zu ihr und schon ihre ganzen Handlungen bestätigten mich in meiner Auffassung. Für einen anderen im Bus Platz machen? Nein, sowas tut Beatrice nicht. Die Zweifel, die sie in ihrer Anfangszeit plagen, plagen auch den Leser. Hat 'Tris' die richtige Entscheidung getroffen, kann sie bei den Ferox wirklich glücklich werden? Der Leser beginnt mit Tris mitzufiebern, ob sie es tatsächlich schaffen wird , bei den Ferox als festes Mitglied aufgenommen zu werden oder ob sie als ärmliche Fraktionslose verenden wird. Als besonders mies habe ich ihre Gegenspieler empfunden : Peter, Molly und Drew. Ständig wird Tris aufgrund ihrer Herkunft runtergemacht, sie wird ausgelacht und gedemütigt und zum Teil kommt es sogar zu lebensbedrohlichen Übergriffen auf sie. Einige Stellen, zum Beispiel eine Kampfszene zwischen Peter und Tris, habe ich als sehr sehr spannend empfunden und ich selbst habe gemerkt , dass ich zum 'Team Tris' tendiere und einfach mit ihr mitfiebere. Eine andere Szene, in der sie von Drew,Peter und Al (Al - der eigentlich ein Freund war) zur Schlucht getragen wird , um womöglich runtergeschmissen zu werden, sorgte für eine Angespanntheit bei mir und mein Atem setzte ein wenig aus, da ich so sehr mit Tris mitfieberte. Al ist ein Beispiel dafür, dass Tris eigentlich niemandem trauen sollte, denn die meisten würden fast alles dafür tun , um im Ranking der Ferox aufzusteigen. Zwischenzeitlich löst dies auch beim Leser gewisse Bedenken aus - Wem kann man eigentlich trauen? Christina und Will sind zwar ihre Freunde- aber kann sie ihnen auch trauen oder würden sie womöglich auch sie aus dem Weg räumen, wenn es nötig wäre?
Ich muss sagen, dass mir besonders die drei Phasen gefallen haben, in denen sich die Initianten getestet werden. Gerade die erste Phase war ziemlich spannend, da die Kämpfe zwischen den Initianten ziemlich brutal zugehen und man mit einzelnen wirklich mitfiebert. Nicht mehr ganz so stark erging es mir mit der zweiten Phase, wo die Initianten ihre eigenen Ängste bewältigen sollten. Durch Computer-Simulationen wurde Tris zum Beispiel durch eine Vielzahl von Krähen Angst eingejagt und sie wollte diese möglichst überwinden. In dieser zweiten Phase entdeckt sie auch einen Vorteil , der ihr Unbestimmtsein mit sich bringt. Auch wenn ich diese Phase nicht mehr ganz so spannend fand, habe ich dennoch mit ihr mitgefiebert.
Bei der dritten Phase ging es dann darum, dass sich die Initianten ihren eigenen Ängsten gegenüber stellen mussten und in einer finalen Simulation schließlich versuchen sollen, die individuelle Anzahl ihrer Ängste zu beherrschen und zu überwinden. Dies war widerum sehr spannend, da der Leser selbstverständlich wollte, dass Tris eine feste Ferox wird.
Wer jedoch denkt, dass nach der finalen Simulation die Story ein Ende nehmen würde, der täuscht. Denn gerade danach geht es erst richtig los!
Am Anfang stellt man sich ebenso wie Beatrice die Frage, was eigentlich so gefährlich sein soll am Unbestimmtsein und warum sie mit niemandem darüber sprechen darf. Aber am Ende wird einem dann doch klar, wie abgebrüht, berechnend und machtsüchtig die Gesellschaft der Ken ist und was für einen verrückten Plan deren Anführerin Jeanice im Schilde führt. Auf den letzten hundert Seiten wird es noch einmal sehr sehr sehr spannend und an dieser Stelle möchte ich auch gar nicht zu viel verraten, denn das solltet ihr auf jeden Fall selbst lesen.
Manche Storylines, wie zum Beispiel die Herkunft von Four, fand ich ziemlich vorhersehbar, da sehr viele Andeutungen bereits am Anfang gemacht wurden und ich hatte schon beim ersten Zusammentreffen das Gefühl zu wissen, wer er ist. Andererseits konnte mich die Herkunft von Tris' Mum ziemlich überraschen, da ich damit absolut nicht gerechnet hatte. In dieser Hinsicht teilt der Leser also wieder einmal die Wahrnehmung von Tris.

Fazit:

Diese Dystopie sollte man unbedingt gelesen haben, da sie sehr viel Spannung bereithält und eine ganz besondere Verbindung zur Hauptperson aufbaut. Besonders am Anfang flammt die Spannung auf, zwischenzeitlich sackt sie etwas ab, um am Ende noch einmal voll auflodern zu können. In manchen Punkten mag die Story etwas vorhersehbar sein, was alles in allem dem sehr guten Roman aber keinen Schaden zufügt. Also ich freue mich schon sehr auf Band 2 , der morgen gleich angefangen wird ;)

Sterne: 4.5 / 5

Ihr solltet es euch unbedingt kaufen! ;-) HIER!

Copyright Klapptentext + Cover: cbt verlag

Kommentare:

  1. Ich LIEBE diese Bücher!
    Band 2 ist nicht ganz sooo überragend, wie dieser 1. Band, aber trotzdem noch klasse - wünsch dir viel Spaß damit:D

    Besonders toll fand ich ja, dass die Charaktere alle Ecken und Kanten haben, sodass sie wirklich greifbar erscheinen.

    Ich freu mich auf jeden Fall schon auf Band 3, auch wenn das noch etwas dauern wird..

    Hast du schon gehört, dass die Bücher verfilmt werden? Es stehen auch schon recht viele Schauspieler fest, unter anderem Tris & Four.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny!

      Ich bin schon ganz gespannt auf Band 2 und freue mich, wenn ich ihn morgen anfangen werde zu lesen.
      Ja, die Charaktere waren wirklich greifbar, was mich auch so sehr faszinierte.
      Band 3 wird wohl noch etwas länger dauern, aber das mit dem Film habe ich auch schon gehört... Finde ich super, solange es dem Buch relativ getreu bleibt. Habe gehört, dass Kate Winslet eine Rolle übernehmen soll. Einige der anderen Schauspieler sind mir auch schon bekannt und ich lasse mich einfach mal überraschen. =)

      Lieben Gruß Peter =)

      Löschen
  2. Wow =)
    Deine Rezi gefällt mir richtig gut...
    Ich kannte 'Die Bestimmung' vorher GAR NICHT und habe jetzt mega Lust dieses Buch zu lesen *-*

    DANKE für diese TOLLE BUCHVORSTELLUNG =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym!
      Freut mich , dass ich dir Lust auf das Buch machen konnte. Es ist auf jeden Fall SEHR SPANNEND!
      Vielen lieben Dank für das liebe Kompliment zu meiner Rezi ... es freut mich zu hören, dass sie dir gefallen hat.

      Ich werde versuchen, den zweiten Band heute zu lesen und werde sehr wahrscheinlich dann heute Abend eine Rezi dazu veröffentlichen... Würde mich freuen, wenn du vorbeischaust & liest!

      Lieben Gruß

      Peter

      Löschen
  3. Mir ergeht es wie meinem Vorredner/ meiner Vorrednerin! Ich habe eben durch Zufall deinen Bloglink auf SVZ entdeckt, diese Rezension gelesen & dachte mir, dass ich dieses Buch unbedingt einmal lesen sollte...
    Wollte dir trotz fehlendem Google-Account wenigstens eine ehrliche Rückmeldung geben.

    Werde jetzt ab und an öfter auf deinem Blog vorbeisehen und freue mich schon, wenn du den zweiten Band vorstellen wirst.

    Weiter so & viel Glück

    Lea (Anonym) :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lea (:
      Es freut mich, dass ich dich über SchülerVZ für meinen Blog begeistern konnte und freue mich, dass du den Weg auf meinen Blog gefunden hast!

      Wie schon in meiner Rezi gesagt, kann ich dieses Buch einfach nur jedem ans Herz legen!
      Ich werde sehr wahrscheinlich bis heute Abend Band 2 durch haben & werde hier dann eine Rezi veröffentlichen...

      Es würde mich freuen, wenn du diese dann auch wieder lesen würdest & mit eventuell dann deine Meinung dazu sagen würdest!

      Lieben Gruß und schönen Sonntag! =D
      Peter

      Löschen
  4. Deine Buchrezension regt mich wirklich dazu an, mal mehr zu lesen, und vielleicht auch dieses Buch, weil ich das WIRKLICH interessant finde. Habe die Rezension nicht zu Ende gelesen(nur so bis zur Mitte) weil ich nicht wusste, ob schon zu viel verraten wird, weil ich es lieber habe, wenn ich die Handlung noch nicht kenne :))
    Bin froh, dass ich auf deinen Blog gestoßen bin, weiter so
    LG leonie
    *WOLF WARRIOR* <-- hier ist mein blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. allo liebe Leonie (:

      Lesen ist wirklich ein toller Zeitvertreib und fördert definitiv dein Ausdrucksvermögen! Ich habe früher eher enig gelesen, dafür liebe ich es heute umso mehr. Also solltest du auch mehr lesen (:

      Dieses Buch ist wirklich super empfehlenswert und ich lege es dir wirklich ans Herz! Hättest meine Rezi ruhig zu Ende lesen können, denn ich versuche nicht all zu viel zu verraten, damit es für den potenziellen Leser auch noch spannend bleibt ;)

      Freut mich , wenn du meinen Blog von nun an verfolgen würdest ... Gleich schreibe ich übrigens die Rezi zum zweiten Band! Kannst gespannt sein...

      Lieben Gruß Peter

      Löschen